Freundschaft

Für viele ist es beglückend,einen
Seelenfreund zu haben. Bei ihnen
spüren sie, dass sie die gleiche
Wellenlänge haben, dass es zwischen
ihnen einfach stimmt, dass sie
sich gegenseitig bereichern und
inspirieren. Im Gespräch mit dem
Seelenfreund versteht man die
eigene Seele besser.

Bei einem Freund darf ich sein,
wie ich bin. Ich werde micht
bewertet. Alles in mir ist
angenommen und geliebt. Freundschaft
ist immer gegenseitig. Lieben
kann ich auch einen Menschen, der
meine Liebe nicht erwidert.
In der Freundschaft will ich
den anderen nicht besitzen.
Ich lasse ihm den Raum der
Freiheit,den er braucht.
Freundschaft verlangt, dass
ich an mir arbeite. Denn
in der Freundschaft möchte ich
dem anderen näher kommen,
ihn immer besser verstehen
und mich seiner Freundschaft
würdig erweisen. Freundschaft
kann man nicht machen. Sie
ist immer ein Geschenk.

Freundschaft ist
Wie eine Laterne
auf einen dunklen Weg
Es macht ihn nicht kürzer
aber ein bißchen heller

Wenn man ein Freund sein möchte
Sollte man es ganz und gar sein
Nicht nur teilweise
Nicht nur weil es gerade paßt

Nicht nur weil man jemanden zum Reden braucht
Nicht nur weil es einem schlecht geht
Nicht nur als Mittel zum Zweck
Nicht aus falschen Gründen
Nicht nur weil man niemand anderen hat
Sondern aus Ehrlichkeit und Zuneigung
Wenn man das nicht kann, sollte man besser fern bleiben
Denn Oberflächlichkeit gibt es genug auf der Welt

Melanie Schmidt

 
     

Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!